Andreas Westerfellhaus äußert sich positiv zum EVV Campus Pflege

Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung zeigt sich erfreut beim 1. Netzwerktreffen der Pflege-Auszubildenden im Elisabeth Vinzenz Verbund:

„Ich finde es gut, wenn sich Pflegende bereits in der Ausbildung untereinander vernetzen und austauschen. Denn die Pflege benötigt eine starke Stimme, um die eigenen beruflichen Belange selbst bestimmen zu können. Eine Initiative wie der EVV Campus Pflege ist zu begrüßen, da hier nicht nur offen diskutiert wird und ein fachbezogenes Programm für inhaltliche Tiefe sorgt, sondern weil auch der Netzwerkgedanke aktiv und mit Freude gelebt wird. Wenn ,Menschlichkeit verbindet‘ das Motto des Elisabeth Vinzenz Verbundes ist, dann zeigt der EVV Campus Pflege, dass er dieses Motto auch im Bereich der Pflege ernst nimmt.“

Zufriedene Gesichter nach der Podiumsdiskussion: Die Auszubildenden der Pflege mit den Gästes aus der Politik. vlnr: Helene Grabowski (Auszubildende aus Berlin), Carolin Stahl (Auszubildende aus Halle), Maria Conrad (Auszubildende aus Halle), Sophie Deckenbach (Auszubildende aus Berlin), Andreas Westerfellhaus (Staatssekretär und Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung), Beate Bröcker (Staatssekretärin im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt), Donald Ilte (Leiter Abt. II /Pflege, Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung)

Foto: EVV / Tennert